· 

Umzug (4) zieht Leine

"Zieh Leine" ist schon fast wörtlich gemeint. Das ist es was uns in letzter Zeit beschäftigt hat.

Die neuen Bahnteile haben ihre "Erstbestückung" mit Litze erhalten und an einigen der "Bestands-Streckenteile" wurden ausgefahrene und defekte Litzen ersetzt.

Eine Rolle mit 100m Leine (pardon Litze) ist da schnell zugeschnitten und verklebt.
Ruck Zuck waren auch ein paar Tuben Kleber aufgebraucht.

 

Soweit also das Geschehen auf der Bahn. Und was hat das mit dem Bild vom Monitor zu tun? 
Töröööö! Premiere!
Zum ersten Mal wurde unser "Bahnrechner" angeschmissen und durfte ein Bild auf den neuen Monitor am neuen Rennleiterstand zaubern. Und was war dem vorausgegangen? Richtig, ordentlich Leine ziehen. Denn auch unter der Bahn gab es verdammt viele Strippen zu ziehen, nachdem Teile von unserem "elektronischen Rennequipment" aufgestellt wurden und die Litzen vervollständigt sind.
Und da wir es ja ordentlich machen wollen galt es auch die vielen Strippen ordentlich zu bündeln und zu verlegen, einige Meter Material für die Kabelbefestigung "unter Tage" waren hierfür erforderlich.
Viele Arbeitstage sind bereits in diese Arbeiten geflossen, allein die Verlegung der Litze nahm mehrere Tage in Anspruch, für den Beginn der Arbeiten "unter Tage" sind auch schon mal eben 3 Arbeitstage notwendig gewesen. 
Soll jetzt aber kein Meckern sein. Soll nur aufzeigen, das so ein Bahnumzug eine umfangreiche Aktion ist.

 

Natürlich sind wir da noch um Einiges von den ersten Testfahrten entfernt. Die Verkabelung von Rechner, Netzteilen, Zeitmessung, Monitoren und Beamer ist in großen Teilen erfolgt. Jedoch stehen die Verbindungen der Litzen untereinander, die Stromeinspeisungen und Montagen sowie Verkabelungen der Bahnbeleuchtung noch an. Von der Bahndeko wollen wir noch gar nicht reden. Auch hier werden einige Tage Einsatz gefordert sein.

 

Doch so langsam nähern wir uns zumindest dem Punkt wo die technischen "elektrischen Grundfunktionen" der Bahn (hoffentlich) wieder in Gang gesetzt werden können.
Also Strom auf der Piste, Zeitmessung und Anzeigen der Monitore und Beamer. Sieht aber bis jetzt gut aus, wir sind optimistisch auch wenn wir noch die Neu- oder Wiederverlegung wohl einiger hundert Meter Verkabelung vor uns haben.
Und parallel dazu geht es weiter mit den notwendigen "mechanischen" Accessoirs. Das Podest für die Fahrerstände liegt bereits an der Bahn, doch alle Begrenzungen/Planken/Curbs sind neu aufzubauen, ebenso die Verkleidungen/Seitenteile der Bahn, Regale, Parc Ferme, Ausstattung Vorraum und, ... usw. stehen noch an.
Na ja, wurde ja auch bereits Einiges zu gesagt.

 

Und alles unter dem Aspekt Sicherheit, immer schön zu zweit mit Anstand und Abstand!

 

Hier für die ganz Neugierigen noch einige wenige Impressionen vom Kabelsalat, das soll  uns dann aber reichen:


Das war es dann auch erstmal mit diesem Zwischenbericht. Wir werden auch weiterhin an dieser Stelle reporten, wenn es was Neues gibt.

Ihr dürft also alle etwas daran teilhaben wie unsere "neue alte Bahn" langsam Gestalt annimmt. Und freut euch mit auf den nicht allzu fernen Tag wenn wir Eröffnung feiern.

 

Bis demnächst

 

Dete


Kommentar schreiben

Kommentare: 0